Wir sind für Sie da!

Als erfahrene Fachärzte für Innere Medizin kümmern wir uns, zusammen mit einem tollen Team, um Ihre Gesundheit, Ihr Wohlergehen, Ihre Impfsicherheit, Ihre Vorsorge und vor allem,

… um Sie!

Corona-Hinweise

Auch für unsere Praxisorganisation bedeutet Corona eine Umstellung. Wir haben den Wartebereich entzerrt, sodass alle 1,5 Meter Abstand halten können.

Unsere tägliche Corona- und Infektionssprechstunde fängt ab 11:15 Uhr an.

Wir möchten Sie aber bitten, dass sie bei der Anmeldung an der Rezeption bitte Bescheid sagen, wenn sie Husten, Schnupfen oder Fieber haben, sodass sie in einen separaten Raum gesetzt werden können.

Auch herrscht weiterhin Maskenpflicht in der Praxis.

Für Patienten ohne Termin gibt es jetzt nur noch die Möglichkeit täglich zwischen 7:45 und 8:30 Uhr sowie zusätzlich Mo, Di und Do auch zwischen 14:30 und 15:30 Uhr zu kommen. Für alle übrigen Zeiten werden feste Termine vergeben.

Team

Wir Ärzte und unsere Mitarbeiterinnen stellen uns vor.

Weitere Infos

Leistungen

Verschaffen Sie sich einen Überblick über unser Leistungsspektrum.

Weitere Infos

Kontakt

Hier finden Sie auch unsere Öffnungszeiten sowie Hinweise zur Terminvereinbarung.

Weitere Infos

Haben Sie schon eine Vorsorge- oder Betreuungsvollmacht?

Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, was und vor allem wer einmal für Sie entscheiden soll, wenn Sie es nicht mehr können?

Auch wenn dies ein Thema ist, das nicht gerne besprochen wird und immer noch mit vielen Tabus behaftet ist, wird es dadurch nicht weniger aktuell oder wichtig. Es gibt kein richtiges Alter oder den richtigen Zeitpunkt sich hiermit auseinanderzusetzen, denn jeder und jedem von uns kann dies zu jedem Zeitpunkt seines Lebens passieren, daß er in eine solche Situation gerät, wo er entweder selbst betroffen ist, oder Angehörige betroffen sind.

Sprechen Sie uns an, wir helfen ihnen dabei!

Thema Impfen

Ja, wir kontrollieren gerne Ihre Impfausweise und beraten Sie auch vor Ihrer nächsten Reise.

Wussten Sie schon, dass die Impfung gegen das HPV-Virus (Humane Papillom Virus- der Erreger von Gebärmutterhals-Krebs bei Frauen) nun ebenfalls für Jungen zwischen 9 und 14 Jahren empfohlen wird und eine Kassenleistung ist?

Auch die Impfung gegen die Gürtelrose ab 60 Jahren ist eine Kassenleistung und soll vor allem vor der Post-Zoster-Neuralgie (den möglicherweise anhaltenden Nervenschmerzen nach einer Gürtelrose) helfen!

Durch die Verbreitung von Corona-Viren gewinnen auch die klassischen Schutz-Impfungen wie Grippe- und Pneumokokken-Impfungen als Schutz vor zusätzlichen Schädigungen der Lunge bei einem möglichen Infekt wieder mehr Aufmerksamkeit und sind vor allem für chronisch-kranke Patienten empfohlen.